U14 mit weiteren Sieg

Nichts ist so stetig wie die Veränderung – zum einen kann unsere U14 doch siegen, zum anderen können andere Trainer gut motivieren…. :-)   – kaum stehe ich selbst nicht an der Seitenlinie weil ich verhindert war, schon siegen wir mit 65:07 gegen Bremen 1860.  Aber im einzelnen:

Es begann eigentlich wie immer! Schon nach kurzer Spieldauer führte Bremen nach einem Strafversuch, verursacht dadurch, dass die gesamte Abwehr des VfR noch im Schlafmodus war und der Angreifer aus Bremen erst kurz vor der  Mallinie durch ein Halten am Hals gestoppt werden konnte. Auch im Gedränge schienen die großen Stürmer aus Bremen übermächtig und eroberten jeden Ball. Doch dann zeigte die U14 des VfR, welcher Teamgeist in der Mannschaft stecken kann. Insbesondere der Sturm unter Führung von Finn deckte im Anschluß an den Versuch der Bremer gnadenlos die Schwächen der Bremer Mannschaft auf. So ging der VfR bald in Führung. Im Gegensatz zu manchen Spielen in der Vergangenheit wurde auch danach in den Verteidigungsbemühungen nicht nachgelassen. So ergab sich zur Halbzeit eine sichere 19:07 Führung des VfR’s.
Auch in  der zweiten Hälfte war die Mannschaft des VfR  zeitweise hoch überlegen. Die starken Stürmer der Bremer wurden regelmäßig sauber zu Boden gebracht, so dass es die Bremer Mannschaft nicht mehr schaffte, in die Nähe des Malfeldes des VfR zu gelangen. Nachdem die Rasenspieler in der ersten Halbzeit alle Versuch durch reines Sturmspiel erzielten, gelang es in der zweiten Halbzeit, auch die Hintermannschaft mit schönen Spielzügen in Szene zu setzen. („Durchpassen bis auf die Ecke ohne den Ball zu verlieren fand ich hat sehr gut geklappt!“ – Zitat Jan Luca :-)
Insgesamt war es eine tolle Leistung der Mannschaft des VfR. Großer Dank gilt auch wieder den Spielern der U12, Matti, Jamie, Shannon und Luca, die mit ihrer Teilnahme diese großartige Mannschaftsleistung erst ermöglichten.
Bleibt zum Schluss nur noch zu vermerken, dass der Schock zu Beginn des Spiels den einzigen Kritikpunkt begründet. Denn danach spielte nur noch der VfR. So endete das Spiel 65:07. (Versuche: 7x Finn, Levin, Justus, Sean und Henry; Erhöhung: 5x Levin).
Weiter so!!!!!
Danke an Patrick Wagner und Sven Kaufmann für die perfekte Vertretung..
Björn Schmahlfeldt

Leave a Reply