U8 und U10 rackern in Wiedenbrück

Am 14. Mai machte sich der große VfR-Tross auf ins Westfalenland. Es ging zu unseren Freunden nach Wiedenbrück. Die hatten wie immer alles klasse vorbereitet. Plätze gekreidet und abgesteckt. Ein tolles Buffet erwartete uns, da am Muttertag noch der eine oder andere Kuchen mehr gebacken wurde. Und wie immer gab es Speis und Trank gegen eine kleine Spende. Auch das Wetter passte hervorragend, zwischen strahlendem Sonnenschein gab es die eine oder andere kleine Husche zum abkühlen. Und das hatten unsere kleine kleinen roten Wilden auch ab und an nötig. Die Trainergespanne wurden heute etwas jongliert, aber die VfR-Familie hat es wieder sensationell hinbekommen!

Unsere U8 musste gleich zu Beginn gegen Egestorf ran und es war ein Start wie gewohnt. Er wurde mal wieder verschlafen. Kein Anlaufen, kaum Tacklings und auch die mannschaftliche Unterstützung fehlte. So gingen die Egestorfer mit einer Führung in die Halbzeit. Eine kurze Ansage vom Trainer Siggi und dann ging bei uns die Post ab. Wir spielten wieder mit einigen U6ern, aber das merkte man nun kaum. Es wurde umgepflügt was auf dem Rasen nicht die Farbe rot hatte. Und so mussten die Egestorfer noch um Ihren sicher geglaubten Sieg bangen. Am Ende setzten Sie sich aber verdient durch. Diesen Auftakt haben unsere roten Krawollos aber gut verdaut, denn die nächsten beiden Partien konnten wir für uns entscheiden. Und das lag dann mal wieder an der Leistung des gesamten Teams. Wenn man den Gegner unter Druck setzt macht der halt Fehler und wenn man dann noch hellwach ist, nutzt man das aus und legt die Versuche. Schöne Tacklings, auch ein paar richtig tolle Spielzüge konnten bestaunt werden. Alles in allem: Ein sehr guter Spieltag von unserem U6/U8 – Mixed Team.

Kommen wir nun zur U10, die heute vom Headcoach „Icke“ betreut wurde. Kurzes beschnuppern zwischen Trainer und den Spielern und dann ging es zum Aufwärmen für unser erstes Spiel gegen den WTV. Und unsere Roten legten los wie die Feuerwehr. Ruckizucki gingen wir in Führung. Der Gegner konnte immer rechtzeitig gestoppt werden und alle an der Seitenlinie waren ob des Einsatzes unserer Kinder beeindruckt. Zur Halbzeit lagen wir 15:5 in Führung. Es wurde dann ordentlich getauscht, denn es sollten alle Kinder genügend Einsatzzeit erhalten. Und da trat dann der eine oder andere Schlendrian auf. Es wurden die Positionen nicht mehr korrekt eingehalten, das Tackeln kann ja auch ein Teamkollege übernehmen, und anlaufen ja wieso überhaupt laufen… Der WTV erkannte dies und machte gewaltig Alarm, sodass es auf einmal 15:15 stand. Jetzt half nur ein Wunder, etwas Regen oder das Gebrüll vom Chefcoach. Ich weiß nicht was, aber irgendwas ist bei den Kindern angekommen. In den letzten Minuten wurde wieder mannschaftlich zusammengespielt und wir konnten uns den entscheidenden Versuch sichern. Knapp gewonnen, egal Hauptsache gewonnen. Versuche legten: 2 x Tim, Paule & Oskar.

Im nächsten Spiel gegen Egestorf wunderten wir uns ein wenig über deren Größe … es mussten einige U8ter bei Egestorf aushelfen. Und das merkte man dann auch recht deutlich. Dieses Spiel haben wir durchgehend dominiert. Und das obwohl wir ständig die Kinder auf unterschiedlichen Positionen eingewechselt haben. So sprang am Ende ein ungefährdeter 35:0 Sieg heraus. Tryscorer waren 3x Paule, Paul, Rasmus, Oskar, Arne.

Dann kam das letzte Spiel gegen die Lister Germanen. Der Headcoach war etwas verwundert über die nicht vorhandene Freude gegen die Lister zu spielen. So mussten sich die Spieler entscheiden ob Sie lieber spielen wollten oder den Wiedenbrücker Mamas beim Abwasch helfen. Komischerweise haben sich alle fürs spielen entschieden… Es ging anscheinend so los wie immer, Ankick, rumzupfen von unserer Mannschaft, Versuch Germania. Kann ja mal vorkommen. Nachdem dann die ersten roten Spieler mit einigen Beulen und Dellen gewechselt werden mussten, wusste auch der Icke wie es in dieser Saison gegen Germania gelaufen ist. Nach der ersten Halbzeit lagen wir mit 0 : 45 hinten. Bei der Zusammenkunft in der Halbzeit fragten einige, ob die Alternative mit dem Abwasch bei den Müttern noch offen wäre, aber die hatten Sie leider verwirkt. Doch der Headcoach hat anscheinend die richtigen Worte gefunden. Er erinnerte an das Geschenk für die mitgereisten Mütter: Ein Versuch gegen die SCG. In Hälfte zwei zeigten unsere U10er, dass Sie auch dagegenhalten können. Und so mussten die Lister sich richtig reinknien und konnten nur noch zwei Versuche legen. Leider haben wir keinen Versuch geschafft aber die Leistung in der zweiten Halbzeit hat alle überzeugt. Und somit ist die U10 des VfR 06 Döhren Vizemeister!!!

U8_U10_WTV

Da sich alle U10ner durchgehend voll reingehangen haben, die eine Halbzeit verbuchen wir unter Ulk, gab es vom Trainer sogar noch ein wohlverdientes EIS.
Eine ganz tolle Leistung von allen Kindern, deren Eltern, Freunde und Verwandte an der Seitenlinie. Und natürlich vom eigentlichen Trainergespann Stefan & Timm. Ein großer Dank auch an die beiden FSJ’ler und Jan-Luca die mich klasse unterstützten.
So, dann muss ich mich jetzt mal ein wenig eincremen, da ich ja nicht auf die U10-Muttis gehört habe als es hieß: bevor es losgeht werden alle eingecremt. Ich habe noch nie Kinder so schnell flitzen sehen…. Aber ein Vorteil haben meine roten Arme und mein roter Kopp. Die Farbe passt hervorragend zum Vf 06  Döhren!!!!
Vielen Dank für den tollen Tag: Andreas “ ICKE“ Neubüser


Kommentare

  1. Hannes sagt:

    An diesem Spieltag hat uns Trainer Andreas tüchtig angetrieben, ab wir hatten riesigen Spaß. Vielen Dank für die Betreuung und den tollen Bericht.
    Hannes

  2. Tim sagt:

    Vielen Dank für die tolle Betreuung. Es ist immer wieder schön mit Dir. Tolles T-Shirt….

  3. Barbara Texter sagt:

    Danke an alle Trainer, danke für das Mitnehmen und vielen Dank für den tollen Bericht!

Leave a Reply