Jugend fährt nach Berlin zum RK03 Turnier (UPDATE U12)

Am Sonnabend, 17.06.2017, hat es die U8 -U14 es genauso gemacht wie die Herren – auf nach Berlin!! Im Gegensatz zum Aufstiegsspiel der Herren hat die Jugend beim 2. Werner – Richter Turnier teilgenommen. Der erfolgreiche und lange Tag wurde gekrönt von dem Sieg der Herren – und einer spontanen Feier mit diesen auf einer Autobahnraststätte!

U8: Die kleinen Roten rocken B Ä R L I N
Am Samstag vor dem Aufstehen machte sich unsere U6/U8 gemeinsam mit der U10/U12/U14 auf den Weg in die Hauptstadt, um beim zweiten Werner Richter Turnier des RK03 teil zu nehmen. Pünktlich um 06:30 Uhr machte sich der Bus auf den Weg und wir kamen ohne Staus und Verzögerungen entspannt an. Die Fahrt nutzten unsere Kleinen zum schlafen, quatschen, daddeln und auch der eine oder andere Tipp von den großen Spielern wurde entgegengenommen. Wir wurden von den Gästen aus Berlin sehr freundlich empfangen, da der VfR 06 Döhren gefühlt die „auswärtigen“ Teams beisteuerte. Als dann auch alle selbstangereisten Spieler vor Ort waren, ging es bei tollem Wetter in die Aufwärmphase, um die Fahrt aus den Körpern zu schütteln. In unserer Altersklasse gab es zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. Zum Start mussten wir gleich gegen den Gastgeber spielen und siehe da, unsere Mannschaft war beim Anpfiff hellwach. Der Gegner wurde sofort unter Druck gesetzt, machte dann Fehler, die unsere Rasenspieler sofort ausnutzen konnten. Wenn wir im Angriff waren, ging der ballführende Spieler runter, ein zwei Spieler rüber und wir spielten die Pille sauber raus auf den Schattenmann. So konnten wir dieses Spiel auch aufgrund sehr guter Verteidigungsarbeit zu „NULL“ für uns entscheiden.
Im nächsten Spiel gegen den Veltener Rugby Club stand dann ein anderes Kaliber auf dem Platz. Dachten unsere Kids, das es so locker weitergehen würde, wurden Sie relativ früh überrascht und kassierten am Anfang gleich einen Versuch. Nun mussten die Trainer ran und den einen oder anderen Weckruf ansetzen. Zur Halbzeit stand es unentschieden und es gab eine deutliche Ansage an unsere Kids. Kein Anlaufen, keine Tacklings, kein Schattenmann … alles weg. Glücklicherweise hat die ruhige Predigt der Trainer gewirkt. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns durch eine deutliche Steigerung aller Spieler absetzen und die Partie für uns entscheiden.
Im letzten Gruppenspiel gegen den BSV ?? war unser Team dann leider komplett im Schlafmodus. Wir haben dieses Spiel zu „0“ verloren (kann mich gar nicht daran erinnern, dass wir das in dieser Saison auf unserer Seite hatten). Aber auch das muss es mal geben. Somit spielten wir um den dritten Platz gegen den BRC. Unsere kleinen waren bei diesem Spiel von Beginn an „auf Strom“, da Sie unbedingt einen „Pokal“ mitnehmen wollten. Es wurde die beste Mannschaftsleistung an diesem Tag gezeigt. Der Schattenmann war wieder anwesend, die Tacklings saßen, es wurde komplett angelaufen… ein richtig starker Auftritt der roten Krawall-Bären. Wir haben das Spiel mit 40:5 gewonnen und die Freude bei unseren Rasenspielern war riesengroß als Sie den Pokal überreicht bekamen. Im Anschluss aller Siegerehrungen bekamen wir per Fon eine Live-Übertragung vom Aufstiegsspiel unserer Herren. Alle sammelten sich drumherum und der Jubel war überschwänglich als feststand, dass wir in der nächsten Saison in der ersten Bundesliga mitmischen. Die Zeit bis zur Abfahrt konnten wir noch zum klönen mit den netten Gastgebern und dem einen oder anderem Getränk der Heiterkeit nutzen.
Absoluter Höhepunkt war dann das Treffen mit dem Herrenteam auf der Raststätte Michendorf. Es gab eine lange Klatschgasse, tolle Gesänge, und auch der Nachschub an Pommes und Getränken kam nicht zu kurz. Wir kamen dann ohne weitere Probleme pünktlich in Hannover um 23:30 Uhr an. Was bleibt: Ein wunderbarer Tag als Saisonabschluss für unser U6/U8 – Team in Berlin. Hierfür müssen wir uns erstmal ganz dolle beim RK 03 bedanken. Tolle Organisation, klasse Schiedsrichter, sympathischer Dialekt (wat willste, Frikadelle hamwa nich Boulette kannste haben wa), wir haben uns den Termin im nächsten Jahr fett im Kalender notiert. Abgesehen von einem Spiel, haben unsere kleinen Roten wieder tolles Rugby gezeigt. Wir konnten keinen Unterschied feststellen, ob wir U6 oder U8 Spieler auf dem Platz hatten. Mit einer Träne der Freude geben wir Trainer die U8 – Spieler hoch in die U10. Aber wir freuen uns schon auf die kommende Saison. Was wir bereits von unseren U6ern gesehen haben… da können sich die Gegner aber richtig warm anziehen.
Eure Trainer
Marc, Siggi & Andreas

2017-06-17_U8_001_Web

2017-06-17_U8_002_Web

2017-06-17_U8_003_Web

2017-06-17_U8_004_Web

2017-06-17_U8_005_Web

U10
Nach einer schon recht langen Spielpause freute sich die U10 des VfR auf die Spiele in Berlin und war froh, endlich mal wieder der Pille in einem echten Wettkampf hinterherjagen zu können. Die Gastgeber hatten uns im zweigeteilten Turnier in die Gruppe der stärkeren Teams gelost und so standen 3 Spiele gegen Jahrgangsmannschaften des oberen Jahrgangs auf dem Programm … keine leichte Aufgabe für unsere 9 angereisten Rasenspieler, die zu 2/3 dem unteren Jahrgang angehören. Aber die Jungs schlugen sich prima und konten mit einer ausgeglichenen Bilanz das Turnier als 3. beenden und einen kleinen Pokal mit in die Eilenriede nehmen. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

VfR vs. RK03 Berlin 20:20 (Versuche durch Tim, Paule, Paul und Oskar)
VfR vs. Berliner RC 10:35 (Versuche durch Yul und Paul)
VfR vs. RU Hohenneuendorf 50:0 (Versuche durch Oskar 5x, Paule 2x, Tim, Yul, Arne und Valentino)

2017-06-17_U10_000_Web

2017-06-17_U10_001_Web

2017-06-17_U10_002_Web

2017-06-17_U10_003_Web

2017-06-17_U10_004_Web

2017-06-17_U10_005_Web

2017-06-17_U10_006_Web

2017-06-17_U10_007_Web

2017-06-17_U10_008_Web

2017-06-17_U10_009_Web

Web

U12
Beim letzten gemeinsamen Auftritt in Berlin hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Dazu kam, dass mit 15 mitgereisten Spielern sogar ein Auswechselproblem bestand. Doch im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft vom RK 03 zeigte sich schnell, dass die Mannschaft dem körperlich sehr starken Sturm des Gegnern unterlegen war. Die ganze Spielzeit stand der VfR unter Druck und nur selten gelangen Befreiungsaktionen, die dann aber auch gleich wieder von der starken Verteidigung des Gegners unterbunden wurden. Schnell geriet der VfR in Rückstand. Nur eine der unnachahmlichen Aktionen von Henry befügelte das Team des VfR nochmal kurz. Aber insgesamt reichte es nicht gegen eine sehr gut aufgestellte Mannschaft des RK 03. Das Spiel wurde so mit 35:15 verloren (Versuche 2x Henry und Shannon).

Im zweiten Spiel gegen den BRC schien sich dann die lange Anreise, das frühe Aufstehen und das schwüle Wetter bei der Mannschaft bemerkbar zu machen. Jedenfalls hatte der VfR der schnellen Hintermannsachaft des BRC nichts entgegen zu setzen. So ging auch dieses Spiel mit 35:15 verloren (Versuche 2x Henry und Jakob).

Es brauchte dann einige Gespräche um die tief enttäusche Mannschaft wieder aufzubauen. Schließlich wollte die Mannschaft aber die Saison nicht mit drei Niederlagen beenden. So stand dann gegen den letzten Gegner, dem BSV, die Mannschaft wieder voll motiviert auf dem Platz und war gegenüber den ersten beiden Spielen nicht wiederzuerkennen. Es war keine Ansammlung von Einzelaktionen mehr sondern auf einmal wurden die Spielzüge umgesetzt, die im Training geübt worden waren. Entsprechend stellte sich auch Erfolg ein und der VfR erreichte schnell eine sichere Führung. Das Spiel endete 25:5 (Versuche Jamie, Luca und andere, die der Trainer leider vor Freude vergessen hat aufzuschreiben. Somit fand der Spieltag und die ganze Saison den versöhnlichen Abschluss, den diese Mannschaft verdient hat.

2017-06-17_U12_001_Web

2017-06-17_U12_002_Web

2017-06-17_U12_003_Web

2017-06-17_U12_004_Web

2017-06-17_U12_005_Web

2017-06-17_U12_006_Web

U14
Durch Verletzungen etc. konnten wir nur mit 8 Spielern anreisen. Doch wir bekamen Verstärkung von Simon, Rugby Union, und 6 Spielern von Velten. Unter dem Motto, die Kinder sollen spielen und Spass haben, wurden schnell die Mannschaftsaufstellung festgelegt und kurz trainiert. Und schon ging es gegen den Gastgeber RK03 – diese waren eingespielt und gut! Die Verteidigungsarbeit von uns war anfangs mangelhaft, hat sich dann aber deutlich gebessert. Einen unserer Entlastungsangriffe führte dann Simon bis kurz vor das Malfeld – aber die fehlende Unterstützung verhinderte unseren ersten Versuch. Letztlich ging das Spiel deutlich verloren trotz zum Schluß steigender Mannschaftsleistung.
Beim anschließenden Spiel gegen den BSV konnten wir es dann doch besser machen. Hier bauten wir genügend Druck auf und konnten siegen. Schön war, das dem einsamen Versuch doch die Passstaffete vorgezogen wurde – so kam ein beiderseits offenes Spiel zustande mit Lernfaktor! Sehr gut
Im letzten Spiel gegen BRC sind dann Levin und Sean auch noch ausgefallen. Trotzdem steigerte sich diese Spielgemeinschaft U14 nochmals und konnte gegenhalten. Natürlich gab es einige Durchbrüche des BRC, aber auch wir konnten Akzente setzen. Dieses Spiel hat der BRC dann verdient gewonnen.
Bei all diesen Spielen konnten die Kinder ihre spielerisches und menschliches Verständnis verbessern – es hat großen Spaß gemacht in diesem entspannten Umfeld diese absolut fairen Spiele als Trainer zu begleiten. Ich meine, nächstes Jahr kommen wir wieder… negativ war lediglich die Absage von Simon auf unser „Angebot Gastspieler bei der VfR U14 nächste Saison“ :-) :-) :-)

 

U14_berlin


Leave a Reply