2.te Herren gewinnt gegen Jesteburg – UPDATE

Am Sonnabend, 21.10.2017, hat die 2.te Herrenmannschaft der Spielgemeinschaft VfR Döhren/SV Odin die Jesteburg Exiles zu Gast. Das Spiel mußte kurzfristig aufgrund der Platzverhältnisse auf den VfR Platz verlegt werden. Trotz der kurzen Vorwarnzeit war es uns gemeinsam gelungen den Platz mit Linien etc. auszustatten.
So konnten wir pünktlich das Spiel anpfeifen. Der VfR war im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel mit 23 Spielern ausgestattet, so konnte Uli noch die 1. Reihe von Jesteburg unterstützen. Anfangs fand das Spiel zwischen Mittellinie und 22er Linie von Jesteburg statt.
Jesteburg_4Diese verteidigten gut unsere Angriffe, die wir mit Sturm und Hintermannschaft vortragen konnten. Man merkte nur die „Uneingespieltheit“ von ganz Jung (17 Jahre bis ganz alt – sagen wir mal um die 50). So wurden der SG diverse Bälle im Offenen geklaut, die aber meisten postwendend zurückerobert werden konnten. Trotz des andauernden Drucks auf Jesteburg dauerte es etwa 20 min bis wir zum ersten Versuch einlaufen konnten. Tryscorer war dabei unser erstmals mitspielender Felix Eilers – gerade 17 geworden und mit seinen schnellen Beinen unhaltbar! Und, nur am Rande, seit neuesten einer unserer drei Nationalspieler im Verein – Justin und jetzt Felix in U18(s. Bild unten), Louis in U16.
Die Erhöhung gelang dann auch unserem Verbinder Leon. Wir konnten anschließend einige schöne Aktionen von der gesamten Mannschaft sehen, gute Sturmläufe mit Anschluß und „Backhand-Pass“ (der glücklicher Weise ankam), aber auch Flügelläufe. Die Jesteburger hielten aber gut dagegen und konnten uns immer wieder noch rechtzeitig stoppen. Wir schafften trotzdem noch zwei weitere Versuch bei gleichzeitig guter Verteidigungsarbeit – Halbzeitstand 21:00.
Jesteburg_3Die Trainer Martin Piosik und Harald Lecht nahmen die ersten Auswechselungen vor. In Laufe der zweiten Halbzeit sollten alle Auswechselspieler ihren Einsatz bekommen. Das lies leider unseren Spielfluß etwas unkontrollierter werden, es schlichen sich Fehler ein. Auch das Gedränge stand nicht mehr so gut – hatten wir in der ersten Halbzeit mehrere Bälle erobert, so gingen jetzt auch bei uns die Gedränge verloren. So entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem wir mehrere Jesteburger Angriffe direkt auf unserer Mallinie verteidigen mußten. Aber immer in letzter Sekunde gelang es der SG den Versuch zu verhindern. Wir konnten aber selbst noch dreimal im Malfeld von Jesteburg eintauchen. Dann kam der Schlusspfiff – Endstand 38:00.

Eine saubere Leistung der gesamten Mannschaft, alle Spieler haben ihre Einsatzzeit gehabt – und alle haben Spaß gehabt an sauberen Rugby Sport!! Wir müssen es noch schaffen, unsere Standards zu verbessern und den Kader konstanter machen, damit auch weite Auswärtsfahrten mit einer guten Mannschaft absolviert werden. Weiter sooo…
BS

 

Jesteburg_2 Jesteburg_1

Jesteburg_5

Felix und Justin


Leave a Reply