U12 kämpft an der Fösse

Die U12 des VfR hat beim heutigen Spieltag in knapper Besetzung gegen die anderen Teams aus Hannover und auch Berlin kämpfen müssen. Gerade einmal 10 Spieler waren heute verfügbar – der Rest war durch Krankheiten oder Verletzungen nicht dabei. Glücklicherweise erklärte sich von den U10 Spielern noch Oskar Lütjen bereit, der U 12 und seinem Bruder Jakob auszuhelfen.

Der Spieltag begann mit dem ersten Spiel gegen Ricklingen 08. Bei schönsten Sonnenschein war dann auch endlich mal der Trainer zufrieden. Die Mannschaft setzte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das um, was im Trainining zuvor geübt worden war. Zu sehen gab es herrliche Spielzüge und Spieler, die alle bei der Sache waren. Zwar ragten mit Kjell und Jakob zwei Spieler mit ihren Leistungen heraus, doch schon die Verteilung der erzielten Versuche zeigt, dass alle an dem Erfolg beteiligt waren. Der Sieg geriet nie in Gefahr und vor Begeisterung vergaß der Trainer dann sogar, Oskar einzuwechseln. Als Endergebnis stand zum Schluss ein 45:15 (Paul H., 2x Jakob, 2x Paule, 2x Kjell, Mahmoud und Lilli).

In den beiden folgenden Spielen gegen BRC und Germania wurde dann leider unsere Abwehrschwäche wieder deutlich. Inbesondere die Tacklingversuche waren im Gegensatz zum ersten Spiel in der Ausführung wieder überwiegend mangelhaft. Gegen BRC verletzte sich dann auch noch Melvin, so dass Oskar durchgehend zum Einsatz kam. Mit zunehmender Spielauer wurde deutlich, dass weitere Auswechselspieler dringend nötig gewesen wären. Insbesondere den Spieler der U 12, die am Tag zuvor bei der U14 ausgeholfen hatten merkte man die Belastung an. Aber auch diesbezüglich zeigte insbesondere Kjell, was trotz schwerer Beine noch möglich sein kann. Insgesamt kam der VfR in beiden Spielen zu je nur einen Versuch (Paule bzw. Jakob) und musste leider eine Menge Versuche zulassen.

2018-04-15_U12_001_Web

2018-04-15_U12_002_Web

2018-04-15_U12_003_Web

2018-04-15_U12_004_Web

2018-04-15_U12_005_Web

2018-04-15_U12_006_Web

2018-04-15_U12_007_Web

2018-04-15_U12_008_Web


Leave a Reply