U10 nutzt den Punktspieltag mit drei klaren Siegen

Die U10 des VfR hat das beste aus diesem regnerischen Sonntag gemacht und alle drei angesetzten Punktspiele klar gewonnen. Damit beliben die Roten ungeschlagen an der Tabellenspitze – der verdiente Lohn für engagiertes Training über den Winter und den großen Einsatz in den heutigen Spielen.

Im ersten Spiel des Tages warteten die Ricklinger Raccoons auf unsere Rasenspieler. Mit Tjark Osterloh sowie Bo & Billa Heitmüller starteten gleich mal drei Kids, die gerade erst ihren Spielerpass bekommen haben und noch nicht allzu lange bei den Roten dabei sind. Davon war aber nichts zu erkennen – sie spielten wie alte Hasen und trugen mit Ihrer Leistung dazu bei, dass der Gegner vom Mühlenholzweg klar bezwungen werden konnte. 15 Versuche konnten die 06 erzielen – Bo war mit 5 Ablagen im Malfeld der Ricklinger erfolgreichster Scorer. Tim Mayr gelangen 3 Versuche, Yul Schroeder und Hannes Heister jeweils 2 und Oskar Lütje, Lukas Schulze und Tjark waren jeweils einmal erfolgreich.

2018-04-15_U10_001_Web

2018-04-15_U10_004_Web

2018-04-15_U10_008_Web

Ohne große Pause folgte gleich das Spiel gegen die Lister Germanen, die als engster Verfolger ganz nah dran sind an den Rasenspielern. Also wollte man sich keine Blöße geben und tackelte die kräftigen Angreifer ein ums andere Mal – Schwerstarbeit in der Verteidigung also. Die Reihen konnten aber meist geschlossen werden und wenn der Ball an den Kontaktpunkten erobert wurde ging es mit schön anzusehenden Ballstaffetten ab nach vorn. Tim Mayr war hier mit seinen schönen Steps der flinkste Angreifer und konnte ebenso wie Oskar Lütjen jeweils 2mal zum Versuch ablegen. Mit viel Spielwitz gelang Yul Schroeder der 5. VErsuch zum verdienten 25:5 Endstand gegen einen gewohnt starken Gegner aus der List.

2018-04-15_U10_005_Web

2018-04-15_U10_006_Web

2018-04-15_U10_010_Web

Erneut gab es keine lange Pause sondern nur einen kurzen Schluck aus der Pulle und eine neue Aufstellung für den letzten Vergleich des Tages – den mit den Egestorfer Rugby-Wölfen vom Deister. Während der Osterferien hatten beide Teams mal gemeinsam miteinander trainiert und so wussten auch beide um die Stärken des anderen. Die Roten taten sich lange Zeit schwer gegen die Egestorfer und es dauerte eine ganze Weile, bis das Abwehrbollwerk der Deister-Rugger durchbrochen werden konnte. Erneut Tim Mayr war es, der den Versuch legte, im weiteren Spielverlauf sollten noch zwei weitere von ihm folgen. Kurz vor der Pause schaltete der als Halbspieler eingesetzte Jona Schroeder am schnellsten, brach nach einem Ruck kurz auf und lief über den halben Platz zum Versuch ein – schön anzusehen! Den Schlußpunkt setzte dann der an der Außenlinie auf seine Einwechslung hinfiebernde Mats Grühn mit einem Hechtsprung über die Gegner zum 25:0.

2018-04-15_U10_002_Web

2018-04-15_U10_003_Web

2018-04-15_U10_009_Web

2018-04-15_U10_007_Web

3 Spiele, drei Siege, strahlende Kinder, Eltern und Großeltern, ein stolzer Trainer und nur eine leicht lädierte Nase von Lou nach einer Kopfnuss vom eigenen Mannschaftskameraden – dieser Spieltag war eine runde Sache für die Jungs von der Gustav-Brandt-Straße, die sich alle schon auf das Turnier Anfang Mai in Frankfurt freuen!


Leave a Reply