Die kleinen Roten des VfR 06 Döhren im Einsatz beim SV Odin

Bei bestem Frühlingswetter reisten wir zum heutigen Gastgeber, dem SV Odin. Diese hatten alles perfekt vorbereitet, sodass es pünktlich um 10:00 Uhr losgehen konnte. Unser erstes Spiel bestritten wir mal wieder gegen die SCG aus der List. Die bisherigen Duelle waren immer knapp vom Ergebnis und hart umkämpft. So stellten wir uns auf ein spannendes Spiel ein. Leider kam es heute aus Sicht der kleinen Roten nicht dazu. Der Anfang wurde komplett verschlafen. Das hatten wir in dieser Form schon lange nicht mehr erlebt. Vielleicht muss der heilige Rasensprenger bei den nächsten Trainingseinheiten reanimiert werden. Wir waren gefühlt noch nicht aufm Platz, da klingelte es bereits einige Male in unserem Malfeld. Kein Anlaufen der Mannschaft, keine richtigen Tacklings, diverse Vorbälle, kein Schattenmann den man bei der prallen Sonne hätte deutlich erkennen müssen. Tja, das Spiel ging dann deutlich zu Gunsten der SCG aus. Aber, sowas kann ja mal vorkommen und dann wetzt man diese Scharte im nächsten Spiel wieder wech.

Der nächste Gegner waren dann die Egestorfer Wölfe und die hatten sich einiges vorgenommen. Auch hier wieder ein verschlafener Start und ruckzuck lagen wir hinten. Langsam kamen unsere roten Rugger aber in Wallung und hielten endlich dagegen. So gab es dann einige tolle Tacklings zu sehen und auch schöne Spielzüge konnten wir von der Seitenlinie aus beobachten. Was noch nicht richtig klappte war die Unterstützung, wenn es bei uns nach vorne ging. Da haben wir manche Bälle verloren und die flinken Wölfe konnten durch unsere Verteidigungslinie flitzen. So ging auch dieses Spiel verloren aber wir konnten bereits eine Steigerung zum ersten Spiel erkennen.

2018-04-22_U8_003_Web

2018-04-22_U8_004_Web

2018-04-22_U8_005_Web

Oh Mann, ein Spieltag ohne Sieg für unsere roten Krawallbären. Das gab es gefühlt noch nie. Aber es sollte ja noch ein Spiel folgen. Dies ging gegen Hannover 78. Bei diesem Spiel haben wir dann verstärkt unsere jüngeren Spieler eingesetzt. Und die starteten als gäbe es kein Morgen. Es wurde gemeinschaftlich angelaufen. Dadurch gerät der Gegner unter Druck und macht Fehler. Diese konnten unsere Kids erfolgreich in Versuche umsetzen. Aber auch die 78er haben flinke Spieler, die das eine oder andere Mal durch unsere Verteidigungslinie sausten. So gab es ein richtig tolles Spiel von beiden Mannschaften zu sehen. Mit zunehmender Spieldauer konnte sich unser Team vom Ergebnis her absetzen. Wir sahen das beste Spiel an diesem Tage. Dies lag schlicht und einfach an der „Mannschaftsleistung“. Alle haben getackelt, der Schattenmann war im Dauereinsatz und auch der eine oder andere Pass kam beim eigenen Spieler an. Dadurch haben wir dieses Spiel am Ende auch verdient gewonnen.

Ein insgesamt schöner Spieltag. Wir Trainer müssen nun bei unserem Team die Anfangsmüdigkeit bei Spielbeginn ablegen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung der zahlreichen Eltern, Freunde & Verwandte.

Eure Trainer: Marc, Siggi & der Icke


Leave a Reply