2. Herren spielen in Hamburg gegen HRC II

Am Sonnabend, 28.04.18, haben sich 17 Spieler der II. SG-Herrenmannschaft aufgemacht zum Verbandsligaspiel gegen den HRC II. Es war eine der längeren Anreisen, 3,5 h im Auto und somit zu spät zum pünktlichen Ankick. Die Hamburger haben die Zeit wohl mit intensiven Training und Abstimmung genutzt, mehr davon später…simon

Nach kurzen Umziehen und Aufwärmen auf dem Platz sollte es losgehen. Erfreulicherweise hatten wir mit Louis Krügel und Niels Behnsen zwei Youngster dabei, aber auch Fynn, Martin und Simon gehörten zu den Eigengewächsen. Da wir uns nicht richtig einspielen konnten, hatten wir anfangs nur Gelegenheit zu verteidigen. Die Hintermannschaft von HRC kam schnell und kombinationssicher über die Vorteilslinie und wir haben nicht richtig geschoben bzw. sind nicht rechtzeitig angelaufen. Doch wir konnten das Spiel anfangs offen gestalten. Leider erwischte dann Peter eine Zerrung im Oberschenkel, alle Versuche seinerseits weiterzuspielen waren nicht möglich. Dann verletzte sich auch Louis am Knie und mußte ausgewechselt werden. Somit waren früh die Schlüsselpositionen Halb und 8 ausgefallen bzw. mussten durch Umbesetzungen und Einwechslungen kompensiert werden. Niels wurde auf Halb gesetzt und Fynn (natürlich) auf die schnelle 8. Beide lieferten ein hervorragendes Spiel ab – also Niels ist es eine Alternative auf Halb. Wir gerieten dann in den Rückstand, die Hamburger waren über die Ecken erfolgreich. Wir wehrten uns tapfer und unermüdlich, doch es taten sich leider öfters Lücken auf. Schön war anzusehen, das keiner den Kopf hängen liess! Und wenn wir uns schon bis ans Malfeld vom HRC rangekämpft haben, hatten wir leider keine ganz glücklichen Entscheidungen. So kamen wir einfach nicht zum Erfolg bzw. Versuch.nils
Trotzdem haben die Jungs mit guter Moral in der zweiten Halbzeit weitergekämpft. Im Sturm waren wir ebenbürtig, die Gedränge haben wir fast alle dominiert. Auch die Gassen waren gut. Ein bißchen  fehlte uns Ballsicherheit in den Offloads, aber für ein Verbandsliga Spiel war dies alles gut anzusehen. Hamburg war schnell an den Rucks, und hat viele Male für uns zu schnell rausgespielt über die Hintermannschaft. Aber trotzdem – die Mischung zwischen Jung und Alt, Erfahrenen und Anfängern hat gut funktioniert. Zwar nicht auf dem Punktekonto, wir haben 48 : 00 verloren, aber wir waren eine Mannschaft! Und jeder einzelne hat Erfahrungen gesammelt. Und auch Spaß gehabt.
Nach dem Ende konnten wir uns noch eine Gerstenkaltschale gönnen zur Erholung, dann wollten alle möglichst ohne Stau wieder nach Hause. Gute Besserung an Peter und Louis, das sie nicht allzu lange ausfallen!
BS

sebastian Lukino Giorgi fynn2


Leave a Reply